Mitarbeit im Pflegedienst

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege dauerhaft zu befähigen, ihre anspruchsvollen und vielfältigen Aufgaben bewältigen zu können, bauen wir konsequent auf Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Neben der grundständigen dreijährigen Ausbildung für Gesundheits- und Krankenpfleger(innen) bieten wir als Kooperationspartner mit externen Bildungseinrichtungen auch weitere attraktive praktische Einsatzmöglichkeiten für Ausbildungsberufe an.

  • Ausbildung zur/zum Operationstechnischen Assistentin/Assistenten
  • Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten
  • Möglichkeit zur Absolvierung des praktischen Studiensemesters im Rahmen des Studienganges Sozialwirtschaft
  • Möglichkeit zur Absolvierung des praktischen Studiensemesters im Rahmen des Studienganges Bachelor Hebamme
  • Belegung eines Praxisplatzes im Rahmen des dualen Studienganges mit vertiefter Praxis Gesundheitswirtschaft

Das jährlich erstellte und angebotene Programm der innerbetrieblichen Fortbildung bietet viele Veranstaltung zur Stärkung der wesentlichen Schlüsselqualifikationen (Fach-, Sozial-, Methodenkompetenz) an. Die Teilnahme wird systematisch geplant, erfasst und im Sinne eines nachhaltigen Lerntransfers überprüft.

Auch externe Teilnehmer können bei entsprechenden freien Plätzen unser Angebot nutzen.

Jährliches Fortbildungsprogramm (Fortbildungskalender)

Wir ermöglichen unseren Pflegemitarbeiter(innen) der entsprechenden Bereiche die bedarfs- und bedürfnisgerechte  Absolvierung von staatlich anerkannten/zertifizierten Weiterbildungslehrgängen. Beispiele hierfür sind:

  • Leitung einer Station oder einer Funktionseinheit
  • Fachweiterbildung Intensivpflege
  • Fachweiterbildung Anästhesiepflege
  • Fachweiterbildung OP-Pflege
  • Fachweiterbildung Pädiatrische Intensivpflege
  • Fachweiterbildung Endoskopiedienst
  • Fachweiterbildung IMC (Intermediate Care)
  • Fachweiterbildung Onkologie
  • Weiterbildung zur „Breast Care- Nurse“ (Fachkraft für Brustkrebserkrankungen)
  • Weiterbildung zur „Pain-Nurse“ (Fachkraft für Schmerzmanagement)
  • Weiterbildung zur Laktationsberaterin ( Fachkraft für Stillberatung)
  • Weiterbildung „Palliative-Care“ (Fachkraft für Palliativpflege)
  • Weiterbildung zur/zum Praxisanleiter(in)