Neurologie am Klinikum Kempten

Stroke Unit

Die Stroke Unit ist eine Spezialstation zur Behandlung von Patienten mit akuten Schlaganfällen. Diese wurde Anfang 2017 von der Deutschen Schlaganfallgesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe zertifiziert (Zertifikat Stroke Unit). Das besondere Merkmal dieses Bereichs ist die multiprofessionelle Behandlung durch spezialisierte Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und den Sozialdienst. Betroffene Patienten werden im Zeitraum der Stroke-Unit-Behandlung medizinisch überwacht, so dass auf Komplikationen frühzeitig reagiert werden kann.  Wird der Schlaganfall rechtzeitig erkannt, kann auf der Stroke Unit die sogenannte Lysetherapie durchgeführt oder eine mechanische Thrombusentfernung mit einem speziellen Stent in die Wege geleitet werden. Die Patienten erhalten täglich, auch am Wochenende, bedarfsgerechte Behandlungen der Krankengymnastik, Logopädie und Ergotherapie. Die Behandlungsdauer auf der Stroke Unit beträgt meist 1-3 Tage bis zur Verlegung auf die neurologische Allgemeinstation.
Die Klinik für Neurologie gehört dem neurovaskulären Versorgungsnetzwerk Südwestbayern (NEVAS) an (http://www.klinikum.uni-muenchen.de/Neurovaskulaeres-Versorgungsnetzwerk/de/index.html). Das NEVAS-Netzwerk bietet die Möglichkeit eines 24-stündigen teleneurologischen Austauschs und unterstützt bei Verlegungsbedarf in ein überregionales Schlaganfallzentrum, z.B. bei Kapazitätsengpässen im Bereich der interventionellen Neuroradiologie. Durch die überregionale Vernetzung wird sichergestellt, dass die wohnortnahe Schlaganfalltherapie immer dem aktuellen medizinischen Standard entspricht.

Stroke Unit: Station B01 (Haus B, 1. Untergeschoss)
Tel.: 0831/530-3822
Besuchszeiten: 15:00-19:00 Uhr

Visite auf der Stroke Unit