Klinikverbund Kempten-Oberallgäu

Qualitätsmanagement

Wir streben eine ständige Verbesserung der Patientenbetreuung und insbesondere der operativen Ergebnisse an. Aus diesem Grund unterwerfen wir uns nicht nur den gesetzlich vorgegebenen externen Qualitätssicherungen, sondern nehmen auch aktiv an externen freiwilligen Erfassungen zur Qualitätssicherung teil und haben eigene Maßnahmen initiiert.

Aktuell wird unsere Abteilung als Darmkrebszentrum durch die deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert. Sämtliche Eingriffe der Adipositas-Chirurgie werden im Adipositas-Register erfasst, alle transvaginalen laparoskopischen Cholezystektomien werden im NOTES-Register erfasst.

Alle Komplikationen, die postoperativ, während und nach dem stationären Aufenthalt auftreten, werden in einer internen Datenbank erfasst und ausgewertet sowie in der wöchentlichen abteilungsinternen Morbiditäts und Mortalitäts Konferenz besprochen und analysiert.

Die von uns entworfene Datenbank und Komplikationsstatistik wird inzwischen in anderen Kliniken beispielhaft vorgestellt und angewandt.

Die Kinderchirurgie nimmt zur externen und internen Qualitätssicherung an dem Qualitätszirkel der Bayerischen Kinderchirurgen teil. Zu nennen ist hier vor allem die seit Anfang 2007 Erfassung aller durchgeführten laparoskopischen und konventionellen Appendektomien zur Qualitätskontrolle der laparoskopischen Eingriffe. Des Weiteren läuft eine vergleichende bayernweite Studie zur Behandlung des Hodenhochstandes.