Jobs & Karriere

Unsere aktuellen Stellenangebote

Assistenzarzt/-ärztin für die Klinik für Neurologie (m/w/d)

Einrichtung:
Klinikverbund Kempten-Oberallgäu gGmbH - Klinikum Kempten
Anstellung:
Vollzeit, Teilzeit
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Kontakt:

Für weitere Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Rolf Kern, MHBA, Chefarzt der Klinik für Neurologie, unter 0831 530-2345 gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich mit der Ausschreibungsnummer KE-49-2019 per E-Mail an bewerbungen@kv-keoa.de

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Interesse an der Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie
  • Freundlichkeit, Engagement, Teamfähigkeit
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit

Unser Profil

In der Klinik für Neurologie werden pro Jahr etwa 1600 Patienten mit neurologischen Erkrankungen stationär behandelt. Die Klinik für Neurologie verfügt derzeit über 30 Betten für die akutstationäre Behandlung einschließlich einer zertifizierten regionalen Stroke Unit und einem Bereich der neurologischen Frührehabilitation (Phase B). Sämtliche diagnostische Verfahren der Neuro-physiologie und Neurosonologie stehen zur Verfügung. Auf der Stroke Unit werden neben der systemischen Thrombolyse auch kathetergestützte endovaskuläre Verfahren in Kooperation mit der Neuroradiologie durchgeführt. Das Klinikum Kempten gehört dem neurovaskulären Schlaganfallnetzwerk Südwestbayern (NEVAS) an.

Unser Angebot

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einer modern ausgestatteten neurologischen Akutabteilung mit Stroke Unit, Neurophysiologie, neurologischer Frührehabilitation und mit Vor-Ort-Verfügbarkeit von Neurochirurgie und interventioneller Neuroradiologie
  • ein strukturiertes Weiterbildungsprogramm für das Fach Neurologie einschließlich der Möglichkeit einer 12-monatigen Rotation in die Psychiatrie des BKH Kempten
  • eine sichere Position in einem Klinikum der Schwerpunktversorgung in einer touristisch stark frequentierten Region mit hohem Freizeitwert
  • Arbeitsentlastung durch Kodierfachkräfte und Unterstützung bei der Arztbriefschreibung
  • regelmäßige interne Fortbildung, Förderung des Besuchs externer Fortbildungen
  • eine moderne Arbeitszeit- und Dienstregelung, Vergütung nach TV-Ärzte/VKA