Hernienzentrum Kempten-Allgäu

Operation

Ambulante Operation

Leisten-, und Nabelhernien können in der Regel ambulant operiert werden. Für eine ambulante Operation sind ein entsprechender Gesundheitszustand, eine soziale Versorgung, z.B. durch den Ehepartner und eine vertretbare Entfernung des Wohnorts zum nächsten Krankenhaus Voraussetzung. 

Bei ambulanten Operationen geht der Patient bereits am Operationstag nach Hause. Sollte es wider Erwarten zu Problemen bei der Operation, oder zu stärkeren Schmerzen nach der Operation kommen, haben wir als Krankenhaus jederzeit die Möglichkeit unsere Patienten auch ungeplant stationär aufzunehmen. Darüber hinaus steht über die Notfallversorgung unseres Krankenhauses 24 Stunden ein fachkundiger Arzt unserer Abteilung zur Verfügung, der sowohl als telefonischer Ansprechpartner erreichbar ist, als auch seltene Wiederaufnahmen in unserer Notaufnahme ZINA vornimmt.

Bei ambulanten Operationen wird die Versorgung nach der Operation durch den Hausarzt vorgenommen. Bei regelrechtem Verlauf ist keine chirurgische Kontrolluntersuchung notwendig. Natürlich kann auf Wunsch des Patienten auch ein Kontrolltermin in unserer Herniensprechstunde vereinbart werden.

Stationäre Operation

Größere Bauchwandhernien und Eingriffe bei vorerkrankten Patienten werden in der Regel stationär behandelt. Meist ist nur ein kurzer stationärer Aufenthalt von 2-3 Tagen notwendig. Durch eine standardisierte Schmerztherapie lassen sich auch größere, manchmal anfangs schmerzhaftere Eingriffe der Bauchwand gut behandeln. Bei Beschwerdefreiheit ist eine Entlassung nach Hause jederzeit möglich.

Nach der Entlassung wird die weitere Versorgung durch den Hausarzt vorgenommen. Bei regelrechtem Verlauf ist keine chirurgische Kontrolluntersuchung notwendig. Natürlich kann auf Wunsch des Patienten auch ein Kontrolltermin in unserer Herniensprechstunde vereinbart werden.

Nach der Operation

Die Therapieempfehlungen über das weitere Vorgehen nach der Operation haben wir für unsere Patienten in einem Merkblatt zusammengefasst, welches Ihnen im Rahmen der Sprechstunde oder Operation ausgehändigt wird.