Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

26.06.2018, Immenstadt/Kempten

Sternenhimmel: Verein fördert soziale und caritative Projekte –

In einem Prinzessinnenschloss übernachten

Einmal auf einer Lokomotive mitfahren, einen Kicker von Bayern München kennen lernen oder in einem Prinzessinnenschloss übernachten – Wünsche von kranken Kindern der Kinderklinik des Klinikums Kempten-Oberallgäu. Wünsche, die auch in Erfüllung gehen dank des Vereins „Herzenswünsche“ in Waltenhofen, einem Zusammenschluss von Jugendtreff und Klinikverbund. „Wir schenken Zeit und Erleben“, sagte die Vorsitzende Andrea Portsidis, die sich über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro freute. Das Geld wurde zur Verfügung gestellt vom Verein „Sternenhimmel“, einer Initiative der Dietmannsrieder Unternehmensgruppe „Lattemann & Geiger“.

Der Verein sammelt jedes Jahr für caritative und soziale Projekte in der Region Allgäu. Sechs Einrichtungen erhielten jetzt eine Unterstützung in Höhe von insgesamt über 4.000 Euro. Zu einer kleinen Feierstunde hatte Michael Osberghaus, Geschäftsführer des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu und Beirat im „Sternenhimmel“, ins Gesundheitszentrum Immenstadt (GZI) eingeladen.

Ebenfalls 1.000 Euro erhält der Verein „Kleine Patienten in Not“, der sich u.a. für eine kindgerechte Ausstattung im Rettungswesen einsetzt. Von dem Geld sollen nun Teddybären angeschafft werden, die in Rettungsfahrzeugen, bei Feuerwehr und Polizei und in der Kinderklinik ersten Trost spenden sollen. 750 Euro gehen an den Hospizverein Kempten-Oberallgäu: Damit soll der Bau des neuen „Allgäu-Hospiz“ unterstützt werden. „Es gibt Hebammen, die ins Leben hinein verhelfen, wir haben Hebammen, die aus dem Leben heraushelfen“, beschrieb Palliativfachkraft Mandy Rolf die Arbeit.
Je 500 Euro fließen an die Sozialstation der Caritas und der Diakonie Oberallgäu, an die BRK-Bereitschaft Oberallgäu sowie an das „Kaiserhaus“ in Immenstadt-Bühl. Dort werden deutsche Jugendliche mit verschiedenen Störungen wie Depression oder Überaktivität betreut, erläuterte Corinna Marondel, Leiterin der therapeutischen Wohngruppe. Mit den Geldspenden solle vor allem das ehrenamtliche Engagement honoriert werden, so Judith Lill vom Sternenhimmel“-Vorstand. Insgesamt würden in diesem Jahr über 52.000 Euro ausgeschüttet. Neben der finanziellen Unterstützung wolle man aber auch die Kontakte unter den Helfergruppen fördern, betonte Michael Osberghaus.

 

Kontakt

Christine Hartke
Telefon: 0831 530-3222
Mobil: 0151 14841974
E-Mail: christine.hartke@kv-keoa.de

Christian Wucherer
Telefon: 0831 530-3328 oder 08323 910-340
Mobil: 0176 21018501
E-Mail: christian.wucherer@kv-keoa.de