Wir sagen DANKE für die große Hilfsbereitschaft!

Wir möchten uns bei allen bedanken, die sich in den letzten Wochen gemeldet haben, um unsere Einrichtungen im Kampf gegen Corona durch ihre freiwillige Hilfe zu unterstützen. Wir waren überwältigt von der immensen Hilfsbereitschaft. Den Zusammenhalt, die Solidarität und die Menschlichkeit, die wir in dieser schwierigen Zeit erfahren durften und dürfen, sind beeindruckend.

Spezielle Regelungen für Besucher der Geburtshilfe am Klinikum Kempten

Sehr geehrte Besucher, sehr geehrte Patienten,

mit Änderung der 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ersetzen ab 29. Juni 2020 spezielle Besuchsregelungen das bisherige Betretungsverbot für Kliniken: Krankenhäuser können dadurch deutlich mehr Besuche ermöglichen. Für Patienten, ihre Angehörigen und Freunde bedeutet dies einen weiteren Schritt zu mehr Normalität. Gleichzeitig steht der Schutz der Gesundheit mit passgenauen Hygienekonzepten weiter an erster Stelle.

Wir bitten um Verständnis, dass wir weiterhin alle Besucher darüber hinaus namentlich am Haupteingang registrieren und bezüglich Ihres Infektionsrisikos zu befragen.

Für die Geburtshilfe am Klinikum Kempten (Station C03) gelten folgende Sonderregelungen:

08.00 – 14.00 Uhr               ausschließlich Väter

14.00 – 19.00 Uhr               Väter mit einem gesunden Begleitkind

14.00 – 16.00 Uhr               Besuch durch weitere Familienangehörige / Freunde oder

                                               Bekannte möglich, jedoch pro Patientin insgesamt

                                               maximal 3 Personen
 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Das Betreten unserer Einrichtung ist nur möglich, wenn der Selbstauskunftsbogen vollständig ausgefüllt wurde und kein Risikofaktor vorliegt.
  • Mit dem ausgefüllten Fragebogen melden Sie sich auf Station bei unserem Pflegepersonal an und übergeben den Bogen
  • Während des Aufenthalts in den Räumen unserer Kliniken sind die Besucher und Patienten verpflichtet, durchgehend einen Mundnasenschutz (Community-Maske ausreichend) zu tragen.
  • Besuche können je nach Gesundheitszustand des Patienten im Patientenzimmer (Regelfall) oder im Aufenthaltsbereich stattfinden. In jedem Fall soll ein Abstand von 1,50 m nicht unterschritten werden.
  • Auf Grund der Verpflichtung zum durchgehenden Tragen eines Mund-Nasenschutzes können Besucher während des Besuchs keine Speisen und Getränke einnehmen.

 

Besuch im Patientenzimmer:

  • Die Besucher sitzen auf einem Stuhl, der seitlich neben dem Bett (Fußbereich) platziert werden sollte. Es ist Besuchern untersagt, sich direkt auf das Krankenbett zu setzen.
  • Ggf. können mobile Patienten das Zimmer verlassen und den Besuch in Aufenthaltsbereichen empfangen.

 

Besuch im Aufenthaltsbereich:

  • Hier tragen sowohl Patient als auch Besucher einen Mundnasenschutz.
  • Auf den Mindestabstand von 1,50 m ist zu achten.

Besuchs- und Betretungsverbot für Kliniken in Kempten sowie Ober- und Unterallgäu mit Ausnahmen

Ab 29. Juni 2020 können Krankenhäuser mehr Besuche ermöglichen.

Seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gelten im Rahmen der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für unsere Kliniken spezielle Besuchsregelungen.
Der Schutz unserer Patienten vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus hat für den Klinikverbund Allgäu oberste Priorität. Ebenso sollen mit dieser Maßnahme die Klinikmitarbeiter selbst vor Infektionen geschützt werden, da sie für die Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung in unserer Region wichtig sind.

Ab 29. Juni 2020 können Krankenhäuser mehr Besuche ermöglichen. Für Patienten, ihre Angehörigen und Freunde bedeutet dies einen weiteren Schritt zu mehr Normalität. Gleichzeitig steht aber der Schutz der Gesundheit mit passgenauen Hygienekonzepten weiter an erster Stelle.
Für Besucher (und Patienten) gelten weiterhin eine Maskenpflicht sowie das Gebot, nach Möglichkeit durchgängig einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
Wir bitten um Verständnis, dass wir weiterhin alle Besucher darüber hinaus namentlich registrieren und bezüglich Ihres Infektionsrisikos befragen. Liegen Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus vor, ist ein Besuch nicht möglich.
Der Zugang zu den Kliniken ist an allen Standorten nur über die Haupteingänge möglich.

Hier geht es zu unserem Merkblatt für Besucher mit einer Zusammenfassung der relevanten Informationen. hier klicken

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Klinikverbund Allgäu

Selbstauskunftsbogen schon Zuhause ausfüllen und in die Klinik mitbringen

Besucher und Patienten, die in unsere Kliniken und MVZ-Praxen kommen, können den Selbstauskunftsbogen downloaden und schon ausgefüllt mitbringen. Link zum Download: hier.

Bitte beachten Sie auch unser Merkblatt für Besucher! Link zum Download: hier
 

Haupteingang an der Klinik Immenstadt wieder geöffnet

Ab  29. Mai öffnen wir wieder den Haupteingang der Klinik Immenstadt. Das Zelt an der Notaufnahme bleibt weiter bestehen. Der Eingang der Notaufnahme dient lediglich noch als Eingang für die Notaufnahme selbst und die Praxen im Untergeschoss. Der Kontrollpunkt am Gesundheitszentrum Immenstadt wird zum 2. Juni 2020 aufgelöst. Die Praxen führen dann eigenständig Kontrollen mittels eines Selbstauskunftsbogens direkt vor Ort durch.
Am Haupteingang werden die Besucher und ab heute auch die Patienten kontrolliert und befragt. Patienten, die einen Termin in der Anästhesieambulanz haben, werden direkt dort befragt. Hygiene steht bei uns weiter an oberster Stelle!

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Besuch unserer Babygalerie

Babygalerie

Unfälle, Vergiftungen, Herzinfarkt - hier finden Sie schnell Hilfe

Notfallnummern

Permanente Befragungen zu Qualität und Zufriedenheit

Patientenzufriedenheit